Unser Haus in Goslar

Parkplatz der Altstadt Appartements Goslar
Eingangsbereich der Appartementwohnungen
Geschmackvoll eingerichte Ferienwohnungen
Unsere Ferienwohnung am Abend
Liebevoll restaurierte Ferien-Appartements
Entspannter Wellness-Urlaub in der Goslarer Altstadt
Ferienwohnung mit Sauna in Goslar
5 Sterne Ferienwohnung in Goslar mit Wellnessbereich

Ferienwohnungen im Premiumbereich

Mitten in der schönen Altstadt liegt Ihr Zuhause auf Zeit. Bis zum historischen Mittelpunkt der Stadt, dem wunderschönen Marktplatz, sind es rund 500 Schritte. In direkter Nachbarschaft Ihrer Ferienwohnung finden Sie vom Supermarkt bis zum Bäcker und Fleischer eine Vielzahl von Geschäften, Cafés und Restaurants.

Ihre Ferienwohnung ist eine Kombination aus Fachwerk und Moderne. Innen setzt sich der Fachwerkcharakter fort, doch WLAN, Flachbild-TV/Radio, Telefon und Einbau-Tresore sind die Attribute an zeitgemäßen Komfort. Boxspringmatratzen sollen dafür sorgen, dass Sie erholsam und entspannt schlafen können, Bettwäsche wird gestellt.

Für die Unterbringung Ihrer Hygieneartikel erwartet Sie ein Bad, ausgestattet mit viel Raum und Bewegungsfreiheit. Fön, Hand- und Duschtücher stehen zur Verfügung.

Der offene Wohn- und Essbereich wird von einer modernen, komplett ausgestatteten Einbauküche dominiert. Mikrowelle, Backofen, Induktionskochfeld, Kühlschrank, Eisschrank, Geschirrspüler, Wasserkocher, Kaffeemaschine und Toaster gehören u. a. dazu.

Kunst und Fachwerk, passt das zusammen? Goslar verdankte viele Jahrhunderte lang seinen Reichtum dem Erz, das im Rammelsberg gefördert wurde. Gold gab es wenig, Blei und Zinn schon mehr, doch Silber stellte den Großteil der Ausbeute. Dieses Wissen war Teil unserer Idee, den Premiumanspruch und die Individualität der Ferienwohnungen zu unterstreichen. Der international bekannte und aus Goslar stammende Künstler Martin Gremse setzte sich mit dem Thema Silber auseinander. Das Ergebnis sind skulpturale Wandplastiken, die Sie überraschen werden.

Die Ferienwohnungen sind nach Materialien benannt, die im Objekt verwendet wurden und seit vielen Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Bausubstanz sind.

Raucher nutzen bitte die Terrassen und Balkone, in den Wohnungen ist es nicht erwünscht.

Mit Rücksicht auf Allergiker unter unseren Gästen müssen Haustiere auf einen Besuch bei uns leider verzichten.

Zu Gast sein und sich wohlfühlen

Ob Sie als Urlauber zu uns kommen oder geschäftlich hier sind: Die 5-Sterne-Ferienwohnungen (DTV-Klassifizierung) sind zusammen mit einer großzügigen Gartenanlage und der sicheren Parkmöglichkeit auf unserer Anlage ein besonderes Domizil.

Erleben Sie Goslar und genießen Sie vom Grundstück aus den Blick auf die Türme der Marktkirche, das Kloster Frankenberg und den Steinberg. Zur Erholung laden die Terrassen und der liebevoll angelegte Garten ein.

Zum Ausklang Ihrer Entdeckungstour oder nach einem anstrengenden Arbeitstag wartet unsere Sauna mit Ruheraum und geräumiger Dusche auf Sie. Saunatücher liegen bereit, Ihren Bademantel haben Sie bitte im Gepäck dabei.

Wenn Wäsche anfällt, nutzen Sie kostenfrei im Waschraum Waschmaschine, Trockner, Bügelbrett und Bügeleisen. Im Gemeinschaftsraum finden Sie Schränke, in denen Sie Ihre Wander- oder Winterausrüstung deponieren können.

Am Tag Ihrer Anreise erhalten Sie über eine SMS den Hauscode. So haben Sie Zugang zur kompletten Tür- und Toranlage – und das ohne Schlüssel!

Unsere Ferienwohnungen können Sie ab zwei Nächten Aufenthalt buchen. Kinder unter 2 Jahren übernachten bei uns kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen schon heute einen angenehmen Aufenthalt.

Ihre Gastgeber
Paola und Reiner Formella

Ferienwohnungen Goslar

Appartement „Kupfer“

Appartement „Kupfer“

Unser „Kupfer“ ist 50 m² groß (1 bis 2 Personen) und liegt im Erdgeschoss. Ebenso wie die „Buche“ ist dieses Appartement weitestgehend barrierefrei angelegt. Für Gäste, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, erfolgt der Zugang ganz bequem über den Parkplatz durch unseren schönen Garten.

Details
Appartement „Buche“

Appartement „Buche“

Unsere „Buche“ ist 65 m² groß (1 bis 2 Personen) und liegt im Erdgeschoss. Für Gäste, die auf einen Rollstuhl/Rollator angewiesen sind, ist dieses Appartement weitestgehend barrierefrei angelegt. Der Zugang erfolgt ganz bequem über den Parkplatz durch unseren schönen Garten.

Details
Appartement „Zink“

Appartement „Zink“

Unser „Zink“ ist 53 m² groß (1 bis 2 Personen) und liegt im 1. Obergeschoss und verfügt über einen großzügigen Balkon. Von hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf den Steinberg und auf das Kloster Frankenberg.

Details
Appartement „Kiefer“

Appartement „Kiefer“

Unsere „Kiefer“ ist 84 m² groß (1 bis 4 Personen), liegt im 1. Obergeschoss und verfügt über einen großzügigen Balkon. Von hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf den Steinberg und auf das Kloster Frankenberg.

Details
Appartement „Zinn“

Appartement „Zinn“

Unser „Zinn“ ist 39 m² groß (1 bis 2 Personen) und liegt im Dachgeschoss mit Loftcharakter. Unserem kleinsten Appartement ist ein Freisitz in unserem liebevoll angelegten Garten zugeordnet. Lassen Sie die Seele baumeln.

Details
Appartement „Eiche“

Appartement „Eiche“

Unsere „Eiche“ mit Loftcharakter ist 74 m² groß (1 bis 4 Personen) und liegt im Dachgeschoss. Sie verfügt über einen großzügigen Balkon. Von hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf den Steinberg und auf das Kloster Frankenberg.

Details

Unverbindliche Preis- und Buchungsanfrage stellen

Goslar und Umgebung

Blick über die Goslarer Altstadt
Urlaub in Goslar
Dächer der Goslarer Innenstadt
Blick über die Altstadt

Wunderschöne Altstadt und modernes Leben

Goslar ist Weltkulturerbe und Kunst-Dorado

Sich auf eine Stadt einzulassen bedeutet, dass man sie erleben muss

Die Kaiserstadt am Harz ist mehr als 1000 Jahre alt, aber nicht versunken in der Betrachtung ihrer Historie mit gepflasterten alten Gassen und Sträßchen. Dort, von wo aus Kaiser einst das Reich regierten, herrscht zeitgemäßes Leben mit pulsierendem Tourismus rings um den malerischen Marktplatz. Hier können Sie Einkaufen und Bummeln oder an romantischen Plätzen träumen und den Tag genießen. Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.

Wer von der Stadt mal ausspannen will, kann via Mountainbike zum Beispiel die Schönheit des Harzes oder bei Wanderungen erfahren, die schon Johann Wolfgang von Goethe und Heinrich Heine literarisch inspiriert haben – damals allerdings tüchtig per pedes. Goslar und der Harz sind eine Reise wert und als lebendige Erklärer gibt es Stadtführer, die sprachlich eine enorme Bandbreite abdecken.

Goslar heute: Da wetteifern lebendige Veranstaltungen wie Internationale Musikkonzerte, Mittelalter- und Kunsthandwerker-Märkte, Walpurgisfeiern zum „Tanz der Hexen in den Mai“ neben Altstadtfesten mit einem Weihnachtsmarkt inclusive Weihnachtswald von anheimelnder Schönheit und einmaliger Atmosphäre. Die Stadt ist ein Besuchermagnet.

Vor der Erfindung der Fotografie saßen Maler aus dem heutigen Europa mit ihren Staffeleien auf dem Marktplatz und bannten die alten Gildehäuser und das Goslarer Rathaus in prächtigen Farben auf die Leinwand. Das bunte Markttreiben, umgeben von Fachwerk, erinnere an Rothenburg ob der Tauber im Süden Deutschlands, aber die Kaiserstadt im Harz sei um Vieles schöner, hielt Künstler Domenico Quaglio 1833 fest.

Rund 1500 Fachwerkhäuser bilden die Kulisse. Sie umschließen wie ein Ring Kirchen unterschiedlicher Architekturströmungen für verschiedene Konfessionen und Zunfthäuser der Handwerker mit ihren Traditionszeichen an der Fassade. Goslar wurde im Zweiten Weltkrieg als Lazarettstadt nicht beschädigt, daher sind „Perlen“ wie das Große Heilige Kreuz mit seinen zahlreichen Kemenaten für Kunsthandwerk erhalten geblieben.

Die Bedeutung Goslars in den vergangenen Jahrhunderten war maßgeblich geprägt und teils dramatisch abhängig von den Erzen aus dem Rammelsberg. Das Bergwerk wurde 1988 stillgelegt, aber in ein imposantes Zeitzeugnis verwandelt, sodass die Geschichte des Bergbaus im Harz erhalten geblieben ist. Zusammen mit dem Ensemble der Altstadt zeichnete die UNESCO 1994 Goslar als „Weltkulturerbe“ aus. Altstadt und das Besucherbergwerk blieben aber nicht allein. 2010 kam zu diesem Status die Oberharzer Wasserwirtschaft mit ihrem einzigartigen Teich- und Grabensystem zur Energiegewinnung von Wasserkraft dazu. 

Sogenannte Pfalzen gab es reichlich im damals überschaubaren Europa, denn die Könige und Kaiser waren während ihrer Regierungszeit dauernd unterwegs. Manche Pfalz hat vermutlich nie einen Herrscher in ihren Räumen beherbergt, andere wurden zum Lieblingsaufenthalt. Die Goslarer Kaiserpfalz war Reichstagspfalz, in ihr fanden von 1000 bis 1250 bedeutende Versammlungen und Fürstentage statt. 1876 schuf der Düsseldorfer Prof. Hermann Wislicenus ein riesiges Wandgemäle in der Pfalz, das viel bestaunt wird und die Geschichte des „Heiligen Römischen Reiches“ darstellt.

Goslar ist ein Dorado der modernen Kunst. Durch die jährliche Verleihung des weltweit begehrten Kaiserring-Preises ist die künstlerische Elite zu Gast. Besucher können im Mönchehaus Museum und auf öffentlichen Plätzen die Werke u. a. von Henry Moore, Richard Serra, Georg Baselitz, Gerhard Richter, Jörg Immendorff, Olafur Eliasson und Boris Mikhailov betrachten. Der Blick vom Kommerz zur Kunst ist spannend, sodass der weltweit gereiste TV- und Print-Journalist Jürgen Bertram feststellte: „Goslars enge Gassen sind durch die Kunst weiter geworden.“

Ob Einkaufsbummel, Tagesausflug, Urlaub oder Geschäftsreise – die Welterbestadt Goslar und der Harz erwarten Sie.

Weitere Informationen für Ihre Urlaubsplanung

GOSLAR marketing gmbh
Markt 7, 38640 Goslar
Tel. 05321-78060, Fax 05321-78065

www.goslar.de / www.weihnachtswald.de

Kontakt

Wir stehen Ihnen natürlich auch telefonisch unter +49 (0)5321 302508 jederzeit und gern zur Verfügung.